Fremdplatzierung

Die SODK setzt sich für eine moderne Ausgestaltung der Fremdplatzierung ausserhalb der Familie und für die Einhaltung der Kinderrechte in diesem Bereich ein, insbesondere mit Hilfe der Empfehlung der Qualitäts-Standards "Quality4children" bei der Fremdunterbringung von Kindern und Jugendlichen (März 2009).

Für mehr Informationen: http://www.quality4children.ch.

Im Frühling 2012 hat das GS SODK Integras, den Fachverband für Sozial- und Sonderpädagogik, beauftragt, einen Bericht zu erstellen, der auf die Situation in den Familienplatzierungsorganisationen (FPO) und die unterschiedlichen Autorisierungsprozesse in den Kantonen eingeht. Dieser Bericht war insbesondere nützlich, um das weitere Vorgehen beim GS SODK zu definieren.

Zurzeit zielt die SODK, zusammen mit der KKJS, auf die harmonisierte Anwendung der Pflegekinderverordnung (PAVO) sowie auf eine effiziente Zusammenarbeit zwischen den Kantonen in diesem Bereich ab. Eine aus kantonalen VertreterInnen bestehende Arbeitsgruppe wurde 2013 zusammengestellt. Diese fokussiert sich, zusammen mit dem Bundesamt für Justiz (BJ), auf Fragen zu den Familienplatzierungsorganisationen (FPO), zu den Pflegefamilien, zur Fremdplatzierung im Ausland und zum Austausch zwischen den Kantonen.

Informationen zur Teilrevision der Pflegekinderverordnung sind auf der Website des BJ erhältlich. Auf dieser Website ist auch die aktuelle und offizielle Version der Erläuterungen des BJ zur PAVO zu finden.

Kontakt: Martine Lachat Clerc, Fachbereichsleiterin Kinder und Jugend