Neustrukturierung des Asylbereichs

Mit der Neustrukturierung des Asylbereichs sollen die Asylverfahren rascher abgewickelt werden. Das Verfahren soll dafür nach einem festgelegten Zeitplan durchgeführt werden (getaktetes Verfahren). Hierzu sollen sich die wichtigsten Akteure des Asylverfahrens in regionalen Zentren unter einem Dach befinden. Um die rechtliche Qualität der Verfahren weiterhin sicherzustellen, wird der Rechtsschutz der Asylsuchenden verstärkt.

Die Arbeiten zur Neustrukturierung werden vom Lenkungsausschuss EJPD/KKJPD/SODK (Vorsteherin EJPD und Präsidenten SODK und KKJPD) und einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Staatssekretär Mario Gattiker (SEM) und Regierungsrat Hans-Jürg Käser (Präsident KKJPD) begleitet. In der Arbeitsgruppe sind neben dem SEM, der KKJPD und der SODK auch die Städte und Gemeinden vertreten.

Im Rahmen zweier Asylkonferenzen haben Bund, Kantone, Städte und Gemeinden das weitere Vorgehen festgelegt: 

 

2. Asylkonferenz (28.03.2014):    

1. Asylkonferenz (21.01.2013):    

Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die Webseite des SEM