Die SODK fördert die Zusammenarbeit der Kantone und trägt zur Harmonisierung der Sozialpolitik in der Schweiz bei.

Titelbild - Home

Agenda

Di. 28. Januar 2020
Vorstand KKJP

Mi. 29. Januar 2020
Ausschuss FBBF

Fr. 7. Februar 2020
SKV IVSE

Mi. 26. Februar 2020
KASY

Alle Daten

Aktuell

13. Dezember 2019 | Stellungnahme

Stellungnahme zum Vorentwurf zur Änderung des Kinder- und Jugendförderungsgesetzes sowie zum Vorentwurf eines Bundesbeschlusses über Finanzhilfen für kantonale Programmme zur Weiterentwicklung der Politik der frühen Kindheit

Der Vorstand der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren (SODK) begrüsst die Zielsetzung dieser beiden Vorentwürfe.

29. November 2019 | Medienmitteilung

Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren wollen die Finanzierung für Aufenthalte in Frauenhäusern vereinfachen

Die kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren haben sich an ihrer Plenarversamm-lung dafür ausgesprochen, die Finanzierung von Aufenthalten in Frauenhäusern zu verbessern. Sie begrüssen zudem die Schaffung einer Ombudsstelle für Kinderrechte. Schliesslich wählten sie Frau Ministerin Nathalie Barthoulot aus dem Kanton Jura als neues Mitglied in den Vorstand der Sozialdirektorenkonferenz (SODK). Letzterer hatte sich zuvor positiv geäussert zu einem Impulsprogramm des Bundes, das den Kantonen erlaubt, ihre Politik der frühen Kindheit wei-terzuentwickeln.

28. November 2019 | Medienmitteilung

«Selbstbestimmtes Wohnen für Menschen mit Behinderung»

Selber entscheiden, wie und wo man wohnen möchte – dieser Anspruch gilt auch für Menschen mit Behinderungen und er ist ein zentrales Element der Gleichstellung. Am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen, am 3. Dezember 2019, findet in Bern eine Tagung zum «selbstbestimmten Wohnen» statt. Über 130 Teilnehmende von Bund, Kantonen, Behindertenorganisationen, Branchenverbänden sowie Betroffene diskutieren unter anderem über flexiblere Angebote an Wohnraum, unterstützende Dienstleistungen, innovative Technologien und die Finanzierung des Wohnens.

Wir sind ausgebucht. Besten Dank für Ihr Interesse!